Spix-Ara / Vogelpark Walsrode

Anfang der 80er Jahre im (jetzt Welt-)Vogelpark Walsrode:

71 Spix-Ara

1986 lebten vier Spix-Aras in dem Vogelpark Walsrode.
Der Vogelpark Walsrode stellte ein Spix-Ara Weibchen für eine Wiedereinbürgerung die Population zur Verfügung, aber der Versuch scheiterte und das Weibchen wurde später auf die Philippinen gesandt.

Weiterführende Links:

http://de.wikipedia.org/wiki/Spix-Ara

http://www.act-parrots.eu/actp-arten-und-projekte/spix-ara/

http://www.loroparque-fundacion.org/conservacion.aspx?getProject=14&lang=de-DE

http://www.bluemacaws.org/spixde.htm

2. Platz: der Kakapo – als „hässliches“ Tier?

Wahrscheinlich hatten Papageienhalter in der Online-Abstimmung der UGLY ANIMAL PRESERVATION SOCIETY nicht gewählt, weil sie Kakapos nicht hässlich finden, aber andere Leute sehr wohl?
Aber ich finde auch, dass Papageien nicht in der Sammlung hässlicher Tiere gehören. Natürlich sind einige Papageienarten schöner, z.B. Spixaras, andere nicht: Kakapos sind wirklich nicht farbenfroh. Weiterlesen

Freiflug ist kein Freigang

Manchmal unterliegen wir einem Denkfehler:
Wir stellen uns unter dem Zimmerfreiflug so etwas ähnliches vor wie einen Freigang, bei dem die Gefängnisinsassen ihre Zellen verlassen dürfen, um im Gefängnishof brav ihre 10 Runden zu drehen, ehe sie wieder in ihre Zellen zurückkehren (außer, es bietet sich ihnen eine Möglichkeit zur Flucht). Weiterlesen